"komm bitte erst nach 3" oder die Schreckhaftigkeit der Bilder, Neckargemünd, 14.03 - 31.05.2015

Begrüßung: Doris Meyer zu Schwabedissen

Einführende Worte: Clemens Bellut

Musikalische Umrahmung:
U. Machill (Sopran), E. Trobisch (Alt), C. Perez (Klavier)

Diese Ausstellung ist Abschied und Ankommen in Einem.
Während ich mich in Neckargemünd zum ersten Mal als
Künstlerin vorstelle, bereite ich privat meinen Umzug
nach Bremen vor.

 

Virtueller Rundgang

 

Gate N°44, Bremen, 11.05. - 06.06.2014

Begrüßung: Jana Schenk

Violoncello:  Veronika Busch
Querflöte:    Andreas Lehmann
Viola:            AnnaElsabe

Uraufführung: ...verweht von Harald Weiss für Viola Solo 
Maurice Ravel: Pavane 
Wolfgang Amadeus Mozart: Präludium und Fuge 
Krzysztof Penderecki: Tanz 

Mit "Gate N°44" wird sich AnnaElsabe als Malerin und Musikerin in Bremen vorstellen. Seit Kurzem hat sie auch in Walle ein Atelier, ein weiteres bereits in der Nähe von Heidelberg, wo sie Bratschistin im Philharmonischen Orchester ist. In dieser Ausstellung werden Arbeiten mit unterschiedlichen Techniken und Materialien zu sehen sein, auf Papier, Leinwand und Paukenfell. Sich zwei Künsten gleichzeitig dem Publikum zu präsentieren, bedeutet für AnnaElsabe erneut einen "Spannungsbogen" zu entwerfen.

(aus dem Programmheft des Kulturhaus Walle "März bis August 14")

Virtueller Rundgang

Spannungsbogen, Wetzlar, 07.09. - 06.10.2013

Mein bildnerisches Werk beginnt 1990, zunächst mit plastischen Arbeiten in Ton und Stein sowie mit Zeichnungen, vorwiegend in Kohle. Heute liegt der Schwerpunkt hauptsächlich auf Malerei in Acryl, Öl und Mischtechniken.

Weiterhin gehören die Zeichen - inzwischen auch mit chinesischer Tusche oder Acryl - zu meiner Ausdrucks- und Denkweise.

Der Unterricht bei den Zhou Brothers 2004 bedeutete mir Bestätigung der eigenen, selbständigen künstlerischen Arbeit.

In Wetzlar werde ich zum ersten Mal den großen Zyklus "Umarmung" zeigen, der sich aus einer  einzigen Keimzelle entwickelte. Die Zeichnung ermöglicht es mir, einen Gedanken auszuloten. Die Malerei hingegen lebt von dem Unvorhersehbaren, das mit seinem plötzlichen Eintritt dem Bildseine Dynamik, sein Eigenleben gibt. Der "Spannungsbogen" ergibt sich aus den unterschiedlichen Materialien und 

Auf meinem Weg, Triberg, 03.05. - 14.07.2009

Die Ausstellung "Auf meinem Weg" war vom 3. Mai - 14. Juli 2009 in der Asklepios Klinik in Triberg (Deutschland) zu sehen. Die Vernissage wurde musikalisch von Simona Umarov umrahmt. Ein besonderes Highlight dieser Ausstellung war das Konzert des Léhar-Duos am 11. Juni 2009, welches von den Zuschauern begeistert aufgenommen wurde.

Im Spiegel der Seele, Berlin, 26.01. - 02.03.2008